Anstehende Konzerte

Liebe Freund_innen der Unnaer Abendmusiken!

„Zukunft stellt sich ein, wo immer Abschied genommen wird.“ 

- Elazar Benyoëtz

Es ist mir eine Ehre, Ihnen zum letzten Mal das nun vorliegende Konzertprogramm der UNNAER ABENDMUSIKEN 2024 zu präsentieren. Nach 27 Jahren endet meine Amtszeit als Kantorin an der Ev. Stadtkirche sowie als Kreiskantorin des Kirchenkreises Unna. Mit einem letzten großen Konzertwochenende am 04./05. Mai, an dem wir auch den 75. Geburtstag der Kantorei und das 145jährige Bestehen des Posaunenchores feiern wollen, verabschiede ich mich mit und von den Sänger*innen der Philipp-Nicolai-Kantorei, den Bläser*innen des Posaunenchores Unna, der Ev. Kirchengemeinde und dem Kirchenkreis Unna sowie von Ihnen, unserem Publikum in Unna und darüber hinaus und danke für Ihre Verbundenheit und Treue.
 
Mit großer Dankbarkeit blicke ich auf die Zeit meines Wirkens an der Ev. Stadtkirche zurück. Es war mir vergönnt, gemeinsam mit den vielen wunderbaren, engagierten Mitgliedern meiner Chöre in zahlreichen Gottesdiensten und Konzerten musikalisch kreativ und im Dienst der Verkündigung des Wortes Gottes tätig zu sein. Ich bin meinen Sänger*innen und Bläser*innen und ihren Familien unendlich dankbar für ihr Engagement und ihr Vertrauen in mich und unsere gemeinsamen musikalischen Wege und Ziele. Sie alle sind mir in meiner Amtszeit sehr ans Herz gewachsen. 

Kirchenmusik in der evangelischen Kirche bedeutet Verkündigung des Wortes Gottes mit den Mitteln der Musik. Musik geht direkt in die Herzen der Menschen und erreicht Schichten der Seele, die nur ihr vorbehalten sind. Dies Alleinstellungsmerkmal der Evangelischen Kirche ist ein Schatz, den es zu bewahren gilt.

In meiner Zeit in Unna durfte ich viele Menschen kennenlernen, die durch ihre Hingabe an die Kirchenmusik und den Glauben einen tiefen Eindruck auf mich hinterlassen haben. Die Vielfalt der musikalischen Talente hat mich immer wieder überrascht und bereichert. Zudem habe ich gelernt, wie wichtig es ist, musikalische Traditionen zu bewahren und gleichzeitig Raum für innovative Ansätze zu schaffen. Die Zusammenarbeit mit meinen Chören, den Instrumentalisten und anderen Gemeindemitgliedern war für mich eine stetige Quelle der Inspiration. 

Ich wünsche der Ev. Kirchengemeinde Unna und Ihren Verantwortlichen die Weisheit und den Mut, auch in Zeiten knapper werdender finanzieller Mittel diese Mittel in Menschen zu investieren, die sich auch in Zukunft in unserer Kirchengemeinde in Gottesdiensten und Konzerten engagieren wollen. Mit dem Blick nach vorne bin ich mir sicher, dass qualitativ hochwertige Kirchenmusik auch in ferner Zeit unverzichtbarer Bestandteil der Verkündigung in den Gottesdiensten und Konzerten unserer evangelischen Kirche sein wird und sein muss. 


Ihre
Hannelore Höft