Kantatengottesdienst

Johann Sebastian Bach 
„Wachet! Betet! Betet! Wachet!“ 


Über das Werk

Johann Sebastian Bachs Kantate 70  „Wachet! Betet! Betet! Wachet!“ ist in der uns überlieferten Form zum 21. November 1723 entstanden und basiert auf den Lesungen vom Ende der Zeiten und Erwartung der Wiederkunft Christi. Bachs Komposition vereint den jugendfrischen, originellen Erfindungsreichtum seiner Weimarer Jahre mit dem Zug zur großen Form. Im Eingangschor erprobt Bach zum ersten Mal in großem Maße die Kompositionstechnik des Choreinbaus in die Wiederholung ausgedehnter Orchesterpassagen. Dadurch entsteht ein spannungsreicher Wechsel von Chor und Orchester. (Alfred Dürr, dtv/BA)


Mitwirkende

Joo-Anne Bitter| Sopran
Annika van Dyk | Mezzosopran
Andreas Post | Tenor
Grga Peroš | Bariton
Philipp-Nicolai-Kantorei Unna
Höchberger Kammerorchester
Hannelore Höft
| musikalische Leitung

Zur Konzert-Übersicht