sTurmkonzert: Tschechische Orgelmusik

IN KOOPERATION
mit dem Verein zu Erhaltung der Ev. Stadtkirche zu Unna e.V.


Zur Veranstaltung

Im 18. Jahrhundert kam es in den böhmischen Ländern zu einem Aufschwung der Musik für Soloinstrumente, vor allem der Orgel. In dieser Zeit kehrte sich die tschechische Musik immer mehr von der barocken Musiksprache ab, um unter der Einwirkung der tschechischen Volksmusik das melodische Denken durch volkstümlich-musikantische Unmittelbarkeit umzugestalten; entstammte doch die Mehrzahl der tschechischen Komponisten einer ländlichen Volksgemeinschaft, hauptsächlich aus dem Milieu der Lehrer und Hilfslehrer vom Lande. (Jan Racek)


Mitwirkende

Hannelore Höft | Orgel

Zur Konzert-Übersicht