#bibel #tradition #einladend #gastfreundlich #inspirierend

Konzert zur Sterbestunde

Die "Kreuzstab-Kantate", eine Solo-Kantate für Bass, handelt von der Hoffnung auf Erlösung von allem irdischen Leben durch den Tod, verbunden mit der Hoffnung auf das ewige Leben in der Herrlichkeit Gottes. Der bekannteste und einprägsamste Teil dieser Kantate ist ohne Zweifel der Schlusschoral "Komm, o Tod, du Schlafes Bruder". Dieser Text lieferte den Stoff für Robert Schneiders verfilmten Roman "Schlafes Bruder" (1992), in dem die Hauptperson, Johannes Elias Alder, über diesen Choral auf der Orgel improvisiert.  Im Schlusschoral wird der Tod als Bruder des Schlafs angesehen, müssen wir doch im Tod wie im Schlaf alles, was uns real umgibt, loslassen.


Johann Sebastian Bach
Ich will den Kreuzstab gerne tragen (BWV 56)


Johannes Doering | Pfarrer
Gerrit Miehlke | Bass  
Philipp-Nicolai-Kantorei Unna
Mitglieder des Höchberger Kammerorchesters
Hannelore Höft
| musikalische Leitung
 

Zur Konzert-Übersicht