Liebe Freunde_innen der Kirchenmusik,
liebe Gottesdienstbesucher_innen der Ev. Kirchengemeinde Unna!

 

Ich möchte Ihnen heute mit einem kleinen musikalischen Gruß aus der Ev. Stadtkirche Unna Mut zusprechen. Ich tue dies mit dem Wochenlied des letzten Sonntags: „Jesu, meine Freude“.

Johann Sebastian Bachs Motette „Jesu, meine Freude“ BWV 227, entstanden zwischen 1723 und 1725  als Trauermusik, basiert auf  dem gleichnamigen Lied von Johann Franck (Text) und Johann Crüger (Melodie). Dieses Ausnahmewerk stellt für jeden Chor ob ihrer Länge (25 min) und ihrer komplexen Satztechniken eine besondere Herausforderung dar. Die Philipp-Nicolai Unna widmete sich ihr im Rahmen der UNNAER ABENDMUSIKEN 2005 sowohl im Konzert als auch in der CD-Produktion „So liebt Gott die Welt“ und gastierte damit auf ihrer Konzertreise auch in Unnas Partnerstadt Pisa.

Gerade in unserer momentanen Ausnahmesituation kann die Musik eine große Kraftquelle sein und uns über alle Distanzen hinweg miteinander verbinden.

Ich hoffe, dass die vier Choräle aus Johann Sebastian Bachs Motette - gesungen von der Philipp-Nicolai-Kantorei Unna –  Ihnen Trost und Ermutigung sein können.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie behütet.

Ihre
Hannelore Höft

 

Audiolinks: